Jan. 2015 - Jungmusikanten
Im Januar 2015 haben wir 7 Jungmusiker nach erfolgreich abgeschlossener D-1 Prüfung in die Kapelle aufgenommen.

Hinten von links:
  Debora App (Klarinette)
  Charlotte Keyser (Klarinette)
  Lisa Müller (Klarinette)
  Simon Birkofer (Flügelhorn)
  Felix Geser (Tenorhorn)
Vorne von links:
  Franziska Lang (Querflöte)
  Verena Osswald (Querflöte)

click

11.01.2014 - Ehrenmitglied Karl Bayer
An der diesjährigen Generalversammlung durften wir unseren Tenorhornisten Karl Bayer zum Ehrenmitglied ernennen. Karl Bayer ist seit 59 Jahren Musiker und bringt sich seit Jahrzehnten mit sehr großem Engagement in den Musikverein Königseggwald e. V. ein. Wir wünschen unserem neuen Ehrenmitglied Karle viele musikalische und kameradschaftliche Stunden in unseren Reihen.
click

11.01.2014 - 70. Ordentliche Generalversammlung der Musikvereins
KÖNIGSEGGWALD - Kurz nach 20.00 Uhr eröffnete Ralf Gittinger im Gasthof "Goldener Löwen" in Königseggwald die 70.ordentliche Generalversammlung des Musikvereins.

Top 1: Begrüßung
Ralf Gittinger begrüßte alle aktiven und passiven Mitglieder, sowie Bürgermeister Roland Fuchs, die anwesenden Gemeinderäte, unseren Ehrenvorstand Roland Fischer, Ehrenmitglied Paul Holeczek und alle stellvertretenden Mitglieder der örtlichen Vereine. Die Einladung zur Versammlung ist durch Bekanntmachung im Altshauser Verbandsanzeiger rechtzeitig und fristgerecht erfolgt.

Top 2: Totenehrung
Es wurde den verstorbenen Gertrud Kieferle, Ewald Henkner und Richard Zwiesler gedacht.

Top 3: Bericht der Schriftführerin
Sandra Reck erinnerte in ihrem Bericht an das Vereinsjahr 2013.

Top 3a: Bericht des Dirigenten
Dirigent Gerhard Linder heißt alle Musiker und Musikerinnen, Ehrenvorstand Roland Fischer, Ehrenmitglied Paul Holeczek und Bürgermeister Roland Fuchs herzlich willkommen und wünscht allen ein frohes neues Jahr. Er gibt einen kleinen Überblick über die aktuelle Besetzung des Musikvereins und erwähnt dabei, dass es ohne Aushilfen kaum möglich sei, einen Auftritt zu bestreiten. Mit der Leistung der Musiker und Musikerinnen ist er sehr zufrieden. Aufgabe ist es nun, das gestiegene musikalische Niveau in Zukunft zu halten. Die Ausbildung der Jugendlichen ist seiner Meinung nach sehr gut geregelt, jedoch ist die Jugendkapelle unser Sorgenkind. Was ihn im vergangenen Jahr sehr gut gefallen hat, waren unsere vielen Schlachtenbummler, die uns zu jedem unserer Auftritte begleitet haben. Ebenfalls erhalten wir einen Überblick über vergangene Auftritte, einen Höhepunkt im Vereinsjahr 2013 war die Hochzeit von Nadja Hamm, bei der Gerhard Linder die Leitung beider Kapellen (Königseggwald und Ebenweiler) übernahm. Ab Oktober ging es schließlich mit der Vorbereitung auf das Konzert los, mit dem wir sehr zufrieden sein konnten. Leider durften die Besucher erst nach dem Glockengeläut am Ende applaudieren, was sehr schade war. Zum Schluss dankte er dem Vorstandsteam, den Musiker und Musikerinnen mit Partner, den Helfern und dem Ausschuss für die gute Zusammenarbeit. Paul Holeczek wurde für seine super Ansagen an unseren Konzerten gedankt.

Top 4: Bericht des Kassiers
Kassier Markus König trug einen ausführlichen Bericht über die Geldgeschäfte des Musikvereins vor.

Top 5: Bericht der Kassenprüfer
Die Kassenprüfer Udo Reinhard und Simone Eibler prüften in diesem Jahr die Buchführung des Musikvereins. Es wurden alle Belege vorgefunden und keine Ungereimtheiten festgestellt. Markus König wurde für seine Arbeit gelobt.

Top 6: Entlastung der Vorstandschaft
Herr Bürgermeister Roland Fuchs wünschte allen ein glückliches neues Jahr und dass alle Wünsche in Erfüllung gehen. Er war sehr gespannt auf das neue Vorstandsteam, hat aber das Gefühl, dies würde sehr gut harmonieren. Er bedankte sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, sowie der Jugendarbeit und dem kulturellen Beitrag innerhalb der Gemeinde. Er dankte auch Gerhard Linder für seine sehr gute Leitung des Musikvereins und einem hervorragendem Konzert im vergangenen Dezember. In offener Wahl wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Roland Fuchs gratulierte stellvertretend Ralf Gittinger.

Top 7: Wahlen
Bürgermeister Roland Fuchs übernahm die Wahlleitung. In offener Wahl wurden jeweils einstimmig gewählt:
- Vorsitzender für Technik: Otto König für 2 Jahre,
- Vorsitzender für Verwaltung: Günter Osswald für 2 Jahre (in Abwesenheit),
- Vorsitzender für Öffentlichkeitsarbeit: Ralf Gittinger für 2 Jahre,
- Aktive Beisitzerin: Iris Hamm für 2 Jahre,
- Passiver Beisitzer: Josef Renner für 2 Jahre (in Abwesenheit),
- Kassenprüfer: Udo Reinhard für 1 Jahr und Simone Eibler für 1 Jahr (in Abwesenheit)


Top 8: Verschiedenes
Ralf Gittinger gratulierte Benedikt Osswald zu seiner bestandenen D1-Prüfung und überreichte ihm die D1-Nadel und eine kleine Aufmerksamkeit des Vereins. Nun wurde Karl Bayer nach vorne gebeten. Er begann 1955 mit dem musizieren und wird somit nächstes Jahr für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für sein großes Engagement und seine Hilfsbereitschaft innerhalb des Vereins das ganze Jahr über, wurde Karl Bayer zum Ehrenmitglied ernannt. Ralf Gittinger überreichte die Ehrenurkunde und einen Gutschein. Es wurde bekannt gegeben, dass wir das nächste Sommerfest etwas interessanter gestalten möchten, da in den vergangenen Jahren diese nicht sehr gut besucht waren.
Ralf Gittinger bedankte sich zum Schluss bei seinen Vorstandskollegen Otto König und Günter Osswald für die gute Zusammenarbeit, dem Ausschuss, dem Dirigenten Gerhard Linder, Roland Fuchs und der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung, dem Jugendleiter Stefan Deifel für seine Arbeit, Judith Arnold für die Organisation der Webpräsenz, unserem Busfahrer Erich Ziegelin, dem "Löwenteam" für die gute Bewirtung das komplette Jahr über und natürlich den Musiker und Musikerinnen.

Top 9: Wünsche und Anträge
Es wurden keine Anträge gemeldet.
11.01.2014 - 8.Ordentliche Generalversammlung des Fördervereins
8.Ordentliche Generalversammlung des Fördervereins für Aus- und Weiterbildung des Musikvereins Königseggwald e.V.
KÖNIGSEGGWALD - Um 21.25 Uhr eröffnete Ralf Gittinger im Auftrag des zweiten Vorsitzende Günter Osswald im Gasthof "Goldener Löwen" in Königseggwald, die achte Ordentliche Generalversammlung des Fördervereins für Aus- und Weiterbildung des Musikvereins Königseggwald. 1.Begrüßung:
Ralf Gittinger begrüßte die Anwesenden und gab anschließend die nachfolgenden Tagesordnungspunkte bekannt.

2.Bericht des Schriftführers:
Stefan Deifel gab einen Bericht über die Aktivitäten im Vereinsjahrs 2013, des Fördervereins für Aus- und Weiterbildung des Musikvereins Königseggwald.

3.Bericht des Kassiers:
Markus König gab einen ausführlichen Bericht über die Geldgeschäfte des Fördervereins.

4.Bericht des Kassenprüfer:
Die Kassenprüfer Simone Eibler und Udo Reinhart prüften in diesem Jahr die Buchführung des Fördervereins. Udo Reinhart lobte die tadellose und einwandfreie Führung der Kasse.

5.Entlastung der Vorstandschaft:
Herr Bürgermeister Roland Fuchs übernahm dies und gratulierte der Vorstandschaft zur einstimmigen Entlastung.


6.Wahlen:
Zu diesem Tagesordnungspunkt übernahm Bürgermeister Roland Fuchs die Wahlleitung. In offener Wahl wurden einstimmig gewählt auf 2 Jahre:
- 2.Vorsitzender: Benedikt Endriss,
- Schriftführer: Stefan Deifel,
- Aktiver Beisitzer: Roland Müller,
für 1 Jahr:
- 1.Vorsitzender: Günter Osswald,
- die Kassenprüfer: Simone Eibler und Udo Reinhardt,

7.Verschiedenes:
Patrick König bedankte sich bei Ralf Gittinger für seine Tätigkeiten und geleistete Arbeit für den Musikverein.

8.Wünsche und Anträge:
Ralf Gittinger gab bekannt, dass keine Anträge bei ihm eingegangen sind. Wortmeldungen waren ebenfalls keine vorhanden.
Die 8.Ordentliche Generalversammlung des Fördervereins für Aus- und Weiterbildung des Musikvereins Königseggwald e. V. wurde um 21.45 Uhr beendet.
15.12.2012 - Neue Tracht schmückt Königseggwalder Musikanten
Beim Weihnachtskonzert tritt Kapelle erstmals im neuen Gewand auf - Vielseitiges Programm
Von W. Eisenlauer - erschienen in der Schwäbischen Zeitung am 24.12.2012
KÖNIGSEGGWALD - Der erste Vorsitzende des Musikvereins Königseggwald, Patrick König, begrüßte zum Weihnachtskonzert zahlreiche Gäste. Mit dem Stück "Opening" von Ernst Hoffmann bereitete Dirigent Gerhard Linder seine Zuhörer auf dieses musikalische Hauptereignis in Königseggwald vor. Danach folgte das "Concerto D´Amore" von Jacob de Haan. Ein Stück, welches eine Blasmusikkapelle einfach spielen muss. Mit "Fate of the Gods" von Steven Reineke leitete die Kapelle zum ersten Höhepunkt vor der Pause über: "Tanz der Vampire" arrangiert von Jim Steinmann.
Die anspruchsvollen Harmonien setzten die Musiker sehr gut um. Mit präzisen Decrescendi brachten sie Dynamik in den Vortrag. Einen Tanz der Vampire konnte man sich dabei sehr gut vorstellen. Die Besetzung der Kapelle ist eine gute Mischung aus erfahrenen Musikern und jungen Nachwuchsmusikern. Sie ist an Zahl nicht groß, aber die aktiven Musiker stellen eine stabile Basis für diese Kapelle dar. Wenn man die Geschichte dieses Musikvereines einmal auf ihrer Homepage nachliest merkt man, dass die Vereinsführung nicht den schnellen Erfolg sucht. Die Königseggwalder möchten ihre Blasmusik pflegen, sie im Dorf haben und mit ihr feiern und mit ihr auch verwöhnen.
Nach langen Jahren hat sich der Verein die in der Vereinsgeschichte vierte Uniform angeschafft. Eine Herausforderung für den Vorstand und ein Risiko zugleich. Für den Konzertbesucher jedoch eine Augenweide. Keine modischen Experimente sondern ein schönes "Arbeitskleid" für jedes aktive Mitglied. Die Herren dürfen ab sofort auf eine Krawatte verzichten. Die rote Weste ist hoch genug geschnitten, dass der Kragen des weißen Hemdes locker über dieser liegt. Ein dunkelgrüner Rock über einer schwarzen Hose fügt die Halbtracht harmonisch zusammen.

Knöchellanger Rock
Die Damen müssen sich nun an einen knöchellangen Rock gewöhnen. Das schwarze Mieder ist vorne mit einer dünnen Kette gebunden und wird mit dem Rock zusammengeknöpft. Unter dem Mieder tragen sie eine weiße Bluse mit geradem Dekolleté, wie auch die Weste. Die kurzen Ärmel schließen mit einem Bündchen am Oberarm ab. Ein rotes Schultertuch schmiegt sich um den Nacken der Trägerin und mündet im Mieder. Eine farbenprächtige lange Schürze bildet den farbigen Kontrapunkt zum Schultertuch. Damit findet man auch die Farben Gold (gelb) und weiß aus dem Königseggwalder Wappen in dieser Uniform wieder.
Paul Holeczek moderierte gekonnt den weiteren Ablauf des Abends. Schwungvoll spielte die Kapelle die "Seagate Overture" von James Swearingen. Angenehm waren dabei die vielen kleinen Einzelstimmen aus den verschiedenen Registern. Der starke Einsatz des Schlagwerkes lässt die Zuhörer nicht im Zweifel, dass das eine typisch amerikanische Komposition ist, in der aber auch breite melodische Passagen nicht fehlen. Das gefühlvolle Spiritual-Arrangement von Dizzy Stratford leitete über zu den Höhepunkten des Abends. "Die Sonne geht auf" von Rudi Fischer ist ein Konzertmarsch mit variierenden Registersoli und einem prägnanten Schlagzeugsolo, welches sehr akzentuiert und exakt vorgetragen wurde. Die Kapelle verbindet Rhythmus mit Harmonie und zeigt so, dass jedem einzelnen Musiker das Spielen Freude macht. Nach einer Zugabe geschrieben von Mathias Gronert "Aus ganzem Herzen Blasmusik" findet der Abend ein harmonisches Ende.

[Fotos vom Jahreskonzert...]
07.01.2012 - Generalversammlung
Am Samstag, 07. Januar 2011 hielt der Musikverein Königseggwald e.V. die 68. ordentliche Generalversammlung im Gasthof "Goldener Löwe" in Königseggwald ab. Kurz nach 20.00 Uhr begrüßte der 1.Vorsitzende Patrick König zum TOP 1 die Anwesenden. Danach folgte TOP 2 die Totenehrung. Es wurde den verstorbenen Johann Fischer, Helma Haupter, Martha Kipp und Josefine Roll gedacht. Sandra Reck berichtete anschließend zu TOP 3 in Ihrem Bericht über die Aktivitäten des Musikvereins im Vereinsjahr 2011. Es kam dabei zum Ausdruck, dass die Zahl der Auftritte zum Vorjahr etwas gesunken ist.
Bei TOP 4 "Bericht des Kassiers" trug Kassier Markus König einen ausführlichen Bericht über die Geldgeschäfte des Musikvereins vor und präsentierte eine insgesamt zufrieden stellende Bilanz. Der hierauf folgende Bericht der Kassenprüfer (TOP 5), der durch Udo Reinhardt erfolgte, bestätigte wiederum die tadellose und einwandfreie Buchführung des Musikvereins.
Danach konnte Bürgermeister Roland Fuchs nach einer kurzen Begrüßung, ohne weiteres die Entlastung der Vorstandschaft vorschlagen. Dies geschah auch einstimmig beim TOP 6.
Bei TOP 7 den Wahlen, die Bürgermeister Roland Fuchs leitete wurden folgende Personen gewählt: Zweiter Vorsitzender: Otto König, Schriftführer Ralf Gittinger, aktive Beisitzerin Iris Hamm, passiver Beisitzer Josef Renner (alle für zwei Jahre gewählt), Kassenprüfer Simone Eibler und Udo Reinhardt (für ein Jahr gewählt).

[Fotos...]
Bei TOP 8 Verschiedenes wurde bekannt gegeben, dass das Kinderfest dieses Jahr wieder auf dem Sportplatz stattfindet. Außerdem wurde ein Grundsatzbeschluss über eine Anschaffung von neuen Uniformen einstimmig beschlossen. TOP 10 gab es keine Anträge.
Der 1. Vorstand Patrick König bedankte sich bei allen Helfern und Gönnern sowie bei den Musikern und Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung im Jahr 2011. Paul Holeczek, Karl Bayer und Anton Hamm wurde für ihre jahrelange Unterstützung ein Gutschein überreicht. Die 68.Generalversammlung endete gegen 21.10 Uhr. Im Anschluss folgte die 6. Generalversammlung des Fördervereins für Aus- und Weiterbildung des Musikvereins Königseggwald e. V.

6. Generalversammlung des Fördervereins für Aus- und Weiterbildung des Musikvereins Königseggwald e. V.
TOP 1 Begrüßung durch den ersten Vorstand Patrick König,
TOP 2 Bericht des Schriftführers Stefan Deifel,
TOP 3 Bericht des Kassiers Markus König,
TOP 4 Bericht des Kassenprüfers Udo Reinhardt,
TOP 5 Entlastung der Vorstandschaft,
TOP 6 Wahlen Ergebnis : zweiter Vorstand Günter Osswald, Schriftführer Stefan Deifel, aktiver Beisitzer Roland Müller, Kassenprüfer Udo Reinhardt und Simone Eibler.
Zu TOP 7 Verschiedenes und TOP 8 Wünsche und Anträge gab es keine Wortmeldungen.
06.06.2010 - Kreismusikfest in Ziegelbach
Die Musikkapelle Ziegelbach hat anläßlich ihres 90 jährigen Bestehens das Kreisverbandsmusikfest mit Wertungsspiel ausgerichtet. Zu diesem Wertungsspiel am 06.06.2010 hat sich auch die Musikkapelle Königseggwald angemeldet. Wir sind zum Wertungsspiel für Konzertmusik in der Kategorie 3 Mittelstufe angetreten. Unser Selbstwahlstück war eine fünfsätzige Suite mit dem Titel Dakota, das Pflichtstück war Chicago Festival. Wir sind mit 40 Musikern angetreten, dabei waren 10 unter 18 Jahren. Schon morgens um 7:00 Uhr waren wir im Einspielraum. Kurz nach 8:00 Uhr durften wir dann unsere beiden Musikstücke aufführen. Dirigent und Musiker hatten ein gutes Gefühl, da alle Feinheiten die einstudiert wurden auch umgesetzt worden sind. Nach dem Vortrag ging es dann zum Frühstück ins Kurhaus nach Bad Wurzach. Im Anschluß daran haben wir im Kurpark und vor der Kirche noch Bilder für unsere Internetseite gemacht. Danach fuhren wir wieder zurück nach Ziegelbach, da um 13:00 Uhr der Gesamtchor und anschließend ein farbenprächtiger Umzug stattfand, an dem wir ebenfalls teilgenommen haben. Kurz nach 17:00 Uhr wurden dann die Wertungsspielergebnisse bekannt gegeben. Für wochenlange harte Probenarbeit wurden wir mit einem hochverdienten sehr gut belohnt. Dies war Grund für eine ausgelassene Siegesfeier mit Radler, Weizenbier und Sekt vom Vorstand.

[Fotos vom Kreisverbandsmusikfest...]
08.01.2010 - Bericht zur Generalversammlung
Am Freitag, 08. Januar 2010 hielt der Musikverein Königseggwald e.V. die 66. ordentliche Generalversammlung im Gasthof "Goldener Löwe" in Königseggwald ab.
Kurz nach 20.00 Uhr begrüßte der 2.Vorsitzende Otto König zum TOP 1 die Anwesenden. Danach folgte TOP 2 die Totenehrung. Es wurde den verstorbenen Peter Arnold, Karl Schelle, Max Zwick, Hubert Manz, Josef Michel, Josef Steurer und Rosa Müller gedacht. Nadja Hamm berichtete anschließend zu TOP 3 in Ihrem Bericht über die Aktivitäten des Musikvereins im Vereinsjahr 2009. Es kam dabei zum Ausdruck, dass die Zahl der Auftritte zum Vorjahr etwas gestiegen ist. Bei TOP 4 "Bericht des Kassiers" trug Kassier Markus König einen ausführlichen Bericht über die Geldgeschäfte des Musikvereins vor und präsentierte eine insgesamt zufriedenstellende Bilanz. Der hierauf folgende Bericht der Kassenprüfer (TOP 5), der durch Simone Eibler erfolgte, bestätigte wiederum die tadellose und einwandfreie Buchführung des Musikvereins.
Unter TOP 6 folgte der musikalisch Rückblick des Dirigenten Gerhard Linder. Dieser lobte die Auftritte sowie die guten Solisten des Vereins. Im Vergleich zum Vorjahr seien aus seiner Sicht die Probenbesuche gut verlaufen. Des Weiteren erwähnte er, dass die Jugendkapelle zukünftig unter der Leitung von Kathrin Michler stehe und das Répertoire umgestellt werde. Er gab noch einen Ausblick auf das kommende Jahr und dankte den Partnern und Familienangehörigen der Musiker für die laufende Unterstützung. Auch gab er bekannt, dass ab sofort die Homepage des Musikvereins wieder freigeschaltet ist und unter www.mv-koenigseggwald.de angeschaut werden kann.
Aufgrund der umfassenden Vorträge konnte Herr Bürgermeister Roland Fuchs nach einer kurzen Begrüßung, ohne weiteres die Entlastung der Vorstandschaft vorschlagen. Dies geschah auch einstimmig beim TOP 7.
Bei TOP 8 den Wahlen, die Bürgermeister Roland Fuchs leitete wurden folgende Personen gewählt: Erster Vorsitzender: Patrick König (für ein Jahr gewählt), 2. Vorstand: Otto König, Schriftführer: Ralf Gittinger, aktive Beisitzerin: Iris Hamm, passiver Beisitzer: Josef Renner (alle für zwei Jahre gewählt), Kassenprüfer: Simone Eibler und Udo Reinhardt (für ein Jahr gewählt).
Bei TOP 9 Verschiedenes wurden die Termine bekannt gegeben. Unter TOP 10 gab es keine Anträge. Paul Holeczek fragte ob die Homepage zukünftig besser gepflegt werde, was die Vereinsführung positiv beantworten konnte. Danach folgte eine ausgiebige Diskussion einiger Anwesenden über die zukünftige Gestaltung des Kinderfestes mit verschiedenen Verbesserungsvorschlägen und Wortmeldungen. Der 2. Vorstand Otto König bedankte sich bei allen Helfern und Gönnern sowie bei den Musikern und Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung 2009. Die 66. Generalversammlung endete gegen 21.20 Uhr. Im Anschluss folgte die 4. Generalversammlung des Fördervereins für Aus- und Weiterbildung des Musikvereins Königseggwald e. V.

4. Generalversammlung des Fördervereins für Aus- und Weiterbildung des Musikvereins Königseggwald e. V.
TOP 1 Begrüßung durch den zweiten Vorstand Günter Osswald, TOP 2 Bericht des Schriftführers Patrick König, TOP 3 Bericht des Kassiers Markus König, TOP 4 Bericht der Kassenprüferin Simone Eibler, TOP 5 Entlastung der Vorstandschaft, TOP 6 Wahlen Ergebnis : erster Vorstand: Patrick König, zweiter Vorstand: Günter Osswald, Schriftführer: Stefan Deifel, aktiver Beisitzer: Roland Müller, Kassenprüfer: Udo Reinhardt und Simone Eibler. Zu TOP 7 Verschiedenes und TOP 8 Wünsche und Anträge gab es keine Wortmeldungen.
12.12.2009 - Ehrungen beim Jahreskonzert

Der Vize des Blasmusik- Kreisverbandes Ravensburg, Kuno Steinhauser, hat beim Jahreskonzert des Musikvereins verdiente Musiker geehrt.

Für 10jährige Mitgliedschaft:
Sven Keller, Christoph König

Für 20jährige Mitgliedschaft:
Nadja Hamm, Thomas Arnold

Für 30jährige Mitgliedschaft:
Werner Renn

Wir bedanken uns bei den Geehrten für ihren Einsatz im Verein und wünschen ihnen alles Gute und hoffen, dass sie dem Musikverein weiterhin die Treue halten.
von links: Gerhard Linder (Dirigent), Sven Keller (Trompete), Christoph König (Flügelhorn), Werner Renn (Fähnrich), Nadja Hamm (Trompete), Thomas Arnold (Posaune)
12.12.2009 - Jahreskonzert im Bürgersaal in Königseggwald
Leicht wie ein Zeppelin, weich wie die Rumba gleitet Musik durch die stille Nacht
Der zweite Vorsitzende Otto König begrüßte alle Gäste und Zuhörer beim gut besuchten Jahreskonzert.
Konzentriert eröffneten die Musikerinnen und Musiker das Konzert mit der "Liberations-Fanfare". Weiter ging es im Programm mit dem "Konzert in B-Dur" bei dem die beiden Solisten Günter Osswald und Ralf Gittinger ihr Können unter Beweis stellten, bevor die Glorreiche Sieben mit "Magnificent Seven" dem Konzert die besondere Note gab. Zwei Trompeten-Solistinnen kamen bei "Hornblowers Farawell" zum Einsatz und verzaubern mit markanten und melancholischen Tönen die Zuhörer. Mit dem "Graf Zeppelin-Marsch" wollten die Musikanten die Heimatverbundenheit und die Nähe zum Bodensee zum Ausdruck bringen.

[Fotos vom Jahreskonzert...]
Nach der Pause ging es weiter mit "Theme From New York, New York". Ein Höhepunkt waren sicherlich die unvergesslichen Melodien von Udo Jürgens, in einem Medley zusammengefasst. Die Melodien "I Do it for You" und "A Summer Place" waren Balsam für die Seele. Den Abschluß bildet eine wunderschöne Polka mit dem Titel "Ein Leben mit Blasmusik". Mit der Zugabe, einem rhythmischen Weihnachtslied aus dem schwarzen Kontinent nämlich "Stille Nacht in Afrika", verabschieden sich die Musikerinnen und Musiker von einem überaus begeisterten Puplikum.
Der Vize des Blasmusik-Kreisverbandes, Kuno Steinhauser, nahm in der zweiten Programmhälfte verschiedene Ehrungen vor.